Zum Hauptinhalt springen

Infrarotkabinen – Tiefenwärme zur optimalen Entspannung!

Schon vor über 5.000 Jahren lernten die Menschen die wohltuende Kraft der Wärme für den menschlichen Körper zu nutzen. Sie erhitzten Steine und nutzten das Steinschwitzbad zum Schwitzen und zur Erzeugung von Tiefenwärme. Auch heute noch wird diese Technik zur lokalen Erwärmung an den aufgelegten Stellen genutzt.

Jeder weiß wie angenehm die wärmenden Strahlen der Sonne sind. Eine Infrarot-Wärmekabine bringt uns diese Kraft der Natur auch in den Wintermonaten und außerhalb der Sonnenstunden ganz bequem in die eigenen vier Wände. Der große Vorteil hierbei ist, dass in der Infrarotkabine keine UV-Strahlen sondern nur die wärmenden Infrarot-Strahlen (IR A, IR-B, IR-C) erzeugt werden, welche je nach Strahlungstyp unterschiedlich tief in die oberen Hautschichten eindringen und dort eine angenehme und entspannende Tiefenwärme erzeugen.

Wir statten Ihre Infrarotkabine mit der von Ihnen gewünschten Heiztechnik aus, wobei Sie hier die Wahl zwischen folgenden Infrarot-Heiztechnik-Lösungen haben:

  • Infrarot-Flächenstrahlern (IR C)
  • Vollspektrum-Strahlern (IR A – C)
  • Magnesium-Oxid-Strahlern (IR B – C)

Häufig werden wir gefragt, welcher Strahlungstyp bei welchen gesundheitlichen Problemen hilfreich sein kann und welche Anwendungsdauer jeweils notwendig ist. Hier bitten wir um Rücksprache mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeuten. Denn eine gesundheitliche Beratung dürfen und können wir nicht durchführen. Erwähnen möchten wir jedoch, dass unser Unternehmen im Rahmen des Herstellungsprozesses unserer Infrarotkabinen im Jahr xy die Zulassung zum Medizinproduktehersteller erwirken konnte, wie Sie hier nachlesen können. 

Wie weit dringt Infrarotstrahlung in die Haut ein?

Wie weit die unterschiedlichen Infrarotstrahlungstypen in den menschliche Haut eindringen werden wir ebenfalls sehr häufig gefragt. Gerne bringen wir hier etwas Licht ins Dunkel. Die Eindringtiefe unterscheidet sich je nachdem welche Infrarotstrahlung in Ihrer Infrarotkabine zum Einsatz kommt – also welche Infrarotstrahler bzw. Infrarot-Heiztechnik verbaut wurden. Denn bei der Infrarotstrahlung unterscheiden wir zwischen drei verschiedenen Strahlungstypen mit jeweils unterschiedlicher Wellenlänge. Je kurzwelliger die Wellenlänge der Strahlung ist umso tiefer dringt diese in die menschliche Haut und das Gewebe ein. 

Bei der Infrarotstrahlung unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Strahlungstypen, nämlich der IR-A, IR-B und IR-C-Strahlung, wo bei die IR-A-Strahlung kurzwellig ist und in tiefere Hautschichten vordringt und die IR-C-Strahlung langwellig und nur bis in die Epidermis vordringt. Die oben dargestellte Grafik veranschaulicht die Eindringtiefen der unterschiedlichen Infrarot-Strahlungstypen in die menschliche Haut. 

Thermoaufnahmen von unseren Infrarotkabinen

Sie möchten ein Beratungsgespräch?

Kein Problem – wir sind natürlich gerne für Sie da!

Gesprächstermin vereinbaren